Sichere Passwörter

Was sind sichere Passwörter? Bei jedem neuen Zugang soll man sich ein neues Passwort ausdenken und soll sich dann noch alles merken. Aus diesem Grund ergeben sich folgende Eigenschaften, die ein Passwort haben muss:

  1. Leicht zu merken
  2. Komplex
  3. eine gewisse Länge
  4. nicht in einem Wörterbuch stehen

Am sichersten sind Passwörter, die von einem Passwortgeneator erstellt werden, aber leider lassen diese sich nicht leicht merken und sind auch schwer einzutippen. Nutzt man einen Passwort Safe, der einem das Passwort einfügt, kann man diese Variante dennoch verwenden. Eine andere Möglichkeit ist, sich mehrere Wörter auszudenken und diese aneinander ketten. Ändert man noch die Sprache und fügt Zahlen und Sonderzeichen ein, hat man ganz schnell ein komplexes und merkbares Passwort.

Dieses kleine Beispiel hat eine Länge von 34 Zeichen. Eine Brute Force (jede Kombination ausprobieren) oder Dictonary Attacke (verwenden eines Wörterbuchs) sind hier nicht möglich:

Pfanne, Buch, Computer, Gefängnis  ==> Pfanne, Book (engl. für Buch), ordinator (fran. für Computer), Gefängnis ==> pfanne53book##ordinator!Gefängnis?

 

Eine andere Möglichkeit ist, sich einen Satz auszudenken und jeweils den ersten Buchstaben zu verwenden. Das Passwort ist somit leicht zu merken, aber bekommt nicht unbedingt die Länge und die Komplexität, wie bei der vorhergen Variante. Unser Beispiel hat nur 10 Zeichen und hätte noch die Gefahr per Brute Force gehackt zu werden, Sonderzeichen und Zahlen fehlen leider:

Ich bin ein Mensch, der sich mit Computern auskennt. ==> IbeMdsmCa